Allgemein

Egon Schiele – Jubiläumsausstellung

Die Egon Schiele – Jubiläumsausstellung im Leopold Museum wurde unter die Top Ausstellungshighlights 2018 weltweit gereiht.  Das Leopold Museum gewährt vom 23. Februar bis 4. November 2018 Einblicke in die Persönlichkeit des Malers und gedenkt, 100 Jahre nach seinem Sterbejahr, mit einer umfangreichen Sammlung seiner Werke, Zeichnungen, Fotografien und Archivdokumente. Schiele starb 28-jährig an der Spanischen Grippe. Sein Erfolg hielt sich zu Lebzeiten in Grenzen. 100 Jahre später sind seine Bilder unbezahlbare Meisterwerke. Sein expressionistischer Blick tief in die menschliche Seele zeigt die Zerrissenheit seiner Zeit zwischen Verfall und Aufbruch.

Seine Menschenbilder sind rätselhaft, ausdrucksstark, ruhelos, voyeuristisch, asymmetrisch, bizarr, spannungsgeladen, faszinierend, irritierend, unsicher, verkrampft und realitätselastisch. Schieles Werke vermitteln mühelos dem Betrachter das Gefühl selbst beobachtet zu werden.

Neben hauseigenen Gemälden werden auch internationale Werke gezeigt. Einen Vorgeschmack auf die Wien Ausstellung des Jahres können Sie auf zeno.org bekommen.